Der Tag der Sieger - SchülerInnen der Landesberufsschule Voitsberg präsentieren ihr Können

„Energie macht Schule“ war das Motto der gestrigen Veranstaltung an der Landesberufsschule Voitsberg, bei der die Schüler mit ihrem Wissen und Können im Mittelpunkt standen.

Und tatsächlich präsentierten an diesem Tag die 4. Klassen in sechs Projektlabors ihre in den letzten Wochen ausgearbeiteten Projektarbeiten. Dabei wurde u.a. eine Photovoltaik Anlage geplant, technische und wirtschaftliche Überlegungen für den vollelektrifizierten und gesteuerten Wohnraum (Stichwort Smart Home) angestellt und Steuerungsanlagen für Wirtschaft und Industrie programmiert.

Im Rahmen des 2. Elektrotriathlons stellten die SchülerInnen der 3. Klassen ihr Können und ihre fachlichen Kompetenzen unter Beweis.

Bei diesem Wettbewerb, der bereits zum 2. Mal in Kooperation mit der Fa. Siblik stattfand, gab es eigentlich nur Sieger. Das waren einerseits SchülerInnen, die mit wertvollen Sachpreisen nach Hause gingen, Firmen, die kompetente Fachkräfte in den drei Modulberufen Erneuerbare Energien, Gebäudeleittechnik und Gebäudetechnik-Service erhielten und schlussendlich die Kunden, die von diesen Fachkräften mit dem neuesten Stand der Technik bedient werden.

Die Sieger des Lehrlings-Triathlos

Die Sieger des Lehrlings-Triathlos Marco Holl und Fabian Reiter (Bild Mitte) gemeinsam mit Dir. Hiden, Andreas Dier von der Fa. Siblik, dem Landesinnungsmeister Ernst Konrad und Markus Bayer (v.l.n.R.)

Ein zufriedener Landesinnungsmeister Ernst Konrad
 DSC3654

Ein auf seine SchülerInnen stolzer Direktor Hans Hiden und ein zufriedener Landesinnungsmeister Ernst Konrad

Schüler der 4. Klasse präsentiert interessierten Besuchern seine Projektarbeit

Schüler der 4. Klasse präsentiert interessierten Besuchern seine Projektarbeit